Ludwig Philipp


Ludwig Philipp

Ludwig Philipp, König der Franzosen (1830-48), geb. 6. Okt. 1773 zu Paris, Sohn des Herzogs Ludw. Phil. Joseph von Orléans, schloß sich mit seinem Vater der Revolution an, focht als Generalleutnant mit Dumouriez 6. Nov. 1792 bei Jemappes, trat mit diesem 4. April 1793 auf österr. Gebiet über, lebte eine Zeitlang als Lehrer in Reichenau bei Chur, ging 1796 nach Amerika, 1800 nach England, vermählte sich in Palermo 25. Nov. 1809 mit Marie Amélie, Tochter König Ferdinands I. von Neapel, kehrte 1817 nach Paris zurück, wo sein Hof der Sammelplatz der Liberalen wurde. Nach dem Sturz Karls X. 30. Juli 1830 Generalleutnant des Reichs, bestieg er kraft Beschlusses der Kammer vom 7. Aug. den franz. Thron, suchte, auf die Mittelklasse gestützt, die andern Parteien durch die Politik des sog. Juste-Milieu niederzuhalten, dankte nach der Februarrevolution 24. Febr. 1848 zugunsten seines Enkels, des Grafen von Paris, ab, floh nach England, gest. das. 26. Aug. 1850 zu Claremont. (Über seine Familie s. Orléans.) – Vgl. Birch (3. Aufl., 3 Bde., 1851), Billaut de Gérainville (3 Bde., 1870-76), Thureau-Dangin (7 Bde., 1884-92).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ludwig Philipp — ist der Name folgender Personen: Ludwig Philipp (Pfalz Guttenberg) (1577–1601), Pfalzgraf von Veldenz zu Guttenberg Ludwig Philipp (Pfalz Simmern) (1602–1655 ), Kurprinz der Kurzpfalz Ludwig Philipp (Orléans) (1725–1785), Herzog von Orléans… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Philipp — Ludwig Philipp, König der Franzosen, s. Ludwig 39) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ludwig Philipp I. — Ludwig Philipp I., König der Franzosen, geb. 6. Oct. 1773 zu Paris, ältester Sohn des Herzogs L.P. Joseph von Orleans, hieß zuerst Herzog von Valois, dann von Chartres, nach dem Tode seines Vaters Herzog von Orleans. Er schloß sich als seines… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ludwig Philipp Lude — (* 2. Oktober 1895 in Kaiserslautern; † 16. Juli 1961 in Stolberg (Rhld.) (damals Landkreis Aachen, heute Städteregion Aachen)) war ein sozialdemokratischer Widerstandskämpfer und der erste Regierungspräsident des damaligen Regierungsbezirks… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Philipp von Pfalz-Simmern — Ludwig Philipp (* 23. November 1602 in Heidelberg; † 8. Januar 1655 in Crossen) war Sohn des Kurfürsten Friedrichs IV. und jüngerer Bruder des „Winterkönigs“ Friedrichs V. und nach dessen Tod 1632 Vormund des Kurprinzen und Administrator der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Philipp von Simmern — Ludwig Philipp (* 23. November 1602 in Heidelberg; † 8. Januar 1655 in Crossen) war Sohn des Kurfürsten Friedrichs IV. und jüngerer Bruder des „Winterkönigs“ Friedrichs V. und nach dessen Tod 1632 Vormund des Kurprinzen und Administrator der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Philipp von der Pfalz — Ludwig Philipp (* 23. November 1602 in Heidelberg; † 8. Januar 1655 in Crossen) war Sohn des Kurfürsten Friedrichs IV. und jüngerer Bruder des „Winterkönigs“ Friedrichs V. und nach dessen Tod 1632 Vormund des Kurprinzen und Administrator der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Philipp Freiherr vom Hagen — (* 3. Mai 1724 in Stöckey; † 6. Februar 1771 in Berlin) war wirklicher Etats , Kriegs und dirigierenden Staatsrat, Staatsminister Friedrichs des Großen und Vizepräsident im 3. Departement des Generaldirektoriums. Als Sohn von Friedrich Philipp… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Philipp vom Hagen — Ludwig Philipp Freiherr vom Hagen (* 3. Mai 1724 in Stöckey; † 6. Februar 1771 in Berlin) war wirklicher Etats , Kriegs und dirigierenden Staatsrat, Staatsminister Friedrichs des Großen und Vizepräsident im 3. Departement des Generaldirektoriums …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Philipp von Bombelles — Ludwig Philipp, Graf von Bombelles (* 1. Juli 1780 zu Regensburg; † 7. Juli 1843 in Wien) war ein österreichischer Diplomat. Der aus einer ursprünglich portugiesisch französischen Adelsfamilie stammende Graf Ludwig Philipp von Bombelles wurde am… …   Deutsch Wikipedia